Tagebuch eines Verzweifelten

Titel: Tagebuch eines Verzweifelten
Autor: Friedrich Reck-Malleczewen
Gelesen von: Jan Koester
Genre: , , ,
Minuten: 492
ISBN13: 978-3-86352-112-7
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Von Mai 1936 bis zu seiner Verhaftung im Oktober 1944 führte Friedrich Reck-Malleczewen Tagebuch. „Das Tagebuch eines Widerstands, gewiss. Selten ist so eifernd, mit einem, so wütenden Hass Gericht über eine Zeit gehalten worden wie auf diesen Seiten. Dabei bleibt es, Seite um Seite, bis zum Ende; ein permanenter, unversöhnlicher, verzweifelter Monolog. Erbittert angesichts des dröhnenden Jubels ringsum, stumm inmitten kollektiver Rauschzustände, bewahrt Reck-Malleczewen sich die Empfindlichkeit für die tausend Zumutungen an Vernunft, Gefühl und Geschmack, die mit einer Existenz unter einem totalitären Regime verbunden sind.“ (Joachim Fest)

 

Al Qanater

Titel: Al Qanater
Autor: Hannes Führinger
Gelesen von: Christoph Hackenberg
Genre: , ,
Minuten: 372
ISBN13: 978-3-86352-163-9
Preis: 14,90 Euro

Inhalt: Fünf Jahre saß Hannes Führinger unschuldig im Horror-Gefängnis Al Qanater in der Nähe von Kairo. Die ägyptische Staatssicherheit verurteilte den österreichischen Security-Mann in einem Prozess gegen einen „ungläubige Ausländer“ wegen angeblichen illegalen Waffenbesitzes zu sieben Jahren erschwerter Haft und hielt ihn weiter fest, als ein Höchstgericht seine Unschuld bestätigte. Während er jeden Tag um sein Leben kämpfte, bekam er den Umbruch des Landes im Zerrspiegel einer Gefängniszelle mit. Ein Buch über die Grenzen der menschlichen Belastbarkeit, die dunkelsten Seiten Ägyptens und eine späte Befreiung.

Jochen Klepper: Der Vater. Roman eines Königs

Titel: Der Vater. Roman eines Königs
Autor: Jochen Klepper
Gelesen von: Hans Jochim Schmidt
Genre: , , ,
Minuten: 2672
ISBN13: 978-3-86352-262-9
Preis: 32,90

Inhalt: Im allgemeinen Bewusstsein war der Soldatenkönig, wie Friedrich Wilhelm nicht ohne Grund genannt worden ist, ein bärbeißiger, tyrannisch regierender Banause, vor allem aber ein Vater, der seinen Sohn überaus grausam behandelte.

Jochen Klepper zeichnet in seinem Roman ein sehr viel differenzierteres Bild dieses großen Königs.

 

Der Aufstand der Dummheit

Titel: Der Aufstand der Dummheit
Autor: Robert Misik
Gelesen von: Markus Pol
Genre: ,
Minuten: 136
ISBN13: 978-3-86352-158-5
Preis: 14,90 Euro

Inhalt: Die Welt erlebt einen Aufstand der Dummheit. Dummheit ist niemandem mehr peinlich. Nie war ein Mangel an Intelligenz und an Exzellenz so gesellschaftsfähig wie heute, und nie waren die intellektuellen Eliten so wenig gefragt. Doch was machen die Dummen mit der Welt, wenn wir sie lassen? Und wie können wir sie noch aufhalten?

Die Bartholomäusnacht

Titel: Die Bartholomäusnacht
Autor: Alexandre Dumas
Gelesen von: Karlheinz Gabor
Genre: , , ,
Minuten: 1479
ISBN13: 978-3-86352-263-6
Preis: 24,90

Inhalt: Es ist die Nacht zum 24. August 1572. Anlässlich der Hochzeit von Henri von Navarre mit Marguerite, der Schwester König Karl IX, sind Tausende von Hugenotten nach Paris gekommen. Doch Katharina von Medici, die Königinmutter, spinnt im Hintergrund die Fäden, und so wird diese Nacht zum blutigen Gemetzel an den Hugenotten. In diesem Durcheinander lernen sich die Edelmänner Hannibal de Coconnas und La Môle kennen, Katholik der eine, Hugenotte der andere.

Trump to go

Titel: Trump to go
Autor: Stefan Petzner
Gelesen von: Christoph Hackenberg
Genre: ,
Minuten: 212
ISBN13: 978-3-86352-159-2
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Mehr als fünf Jahre war Stefan Petzner Chefstratege und Kampagnenmacher des damals erfolgreichsten Rechtspopulisten Jörg Haider. Jetzt lässt er hinter die Kulissen der Populisten blicken und entlarvt gekonnt ihre Tricks und Schwächen. Schonungslos zeichnet er ein Bild über den Zustand unserer heutigen Gesellschaft, rechnet mit der etablierten Politik ab und erklärt, was hinter dem Phänomen des Populismus steckt.

Die Pest in London

Titel: Die Pest in London
Autor: Daniel Defoe
Gelesen von: Helmut Hafner
Genre: , , ,
Minuten: 403
ISBN13: 978-3-86352-264-3
Preis: 17,90 Euro

Inhalt: Daniel Defoe schildert in einer Mischung aus Roman und Augenzeugenbericht die große Pest zu London im Jahre 1664, eine der letzten großen Pestepidemien in Europa, der weit über 100.000 Londoner zum Opfer fielen. Bedrückend und mahnend angesichts der drohenden Gefahren moderner Seuchen.