Sechs Texte über Buchenwald von Buchenwald Häftling Nr. 2417

Titel: Sechs Texte über Buchenwald von Buchenwald Häftling Nr. 2417
Autor: Bruno Apitz
Gelesen von: Sebastian Dunkelberg
Erscheinungstermin: 08.06.2022
Genre: , , , , , ,
Minuten: 66
Preis: Aufbau

Inhalt: „Es war am 4. November 1937, als wir in Buchenwald ankamen. Ich fühlte mich den anderen gegenüber ein wenig überlegen, denn ich hatte im Jahre 1933 bereits zwei Konzentrationslager (Colditz und Sachsenburg) kennengelernt. Was konnte mir Buchenwald schon Neues bringen. Jedoch das Gefühl der Überlegenheit verlor sich sehr bald, denn die unverwischbaren Eindrücke schon des ersten Tages zeigten, dass das Lager Buchenwald des Jahres 1937 keinen Vergleich mit dem Lager Colditz aus dem Jahre 1933 zuließ.“ (Bruno Apitz)

Bald nach der Befreiung aus dem KZ Buchenwald verfasste Bruno Apitz aus seiner unmittelbaren Erinnerung einige Berichte, in denen er die Rolle des Zeugen übernimmt, um das Grauen zu dokumentieren: »Du wirst dieses Buch lesen, weil du es lesen musst! Buchenwald! Was war es dir? – Nichts weiter als ein Name, sofern du überhaupt Kenntnis von ihm hattest. Uns aber, uns Überlebenden, die wir aus der Hölle zurückgekehrt sind, ist dieser Name ein Symbol des Grauens, der Inbegriff aller menschlichen Grausamkeit und Schande.

Inhalt:

Als »Zugang« ins Lager Buchenwald

Tagsüber schwerste Arbeit in Schlamm und Dreck, und nachts ließ man uns nicht schlafen

Der Flüchtling

Der 13. Mai 1938 – ein schwarzer Tag im Lager!

Leichen – 1945

Das »Kleine Lager«

 

Der Titel ist nur digital erhältlich.


Trump to go

Titel: Trump to go
Autor: Stefan Petzner
Gelesen von: Christoph Hackenberg
Genre:
Minuten: 212
ISBN13: 978-3-86352-159-2
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Mehr als fünf Jahre war Stefan Petzner Chefstratege und Kampagnenmacher des damals erfolgreichsten Rechtspopulisten Jörg Haider. Jetzt lässt er hinter die Kulissen der Populisten blicken und entlarvt gekonnt ihre Tricks und Schwächen. Schonungslos zeichnet er ein Bild über den Zustand unserer heutigen Gesellschaft, rechnet mit der etablierten Politik ab und erklärt, was hinter dem Phänomen des Populismus steckt.

Die Pest in London

Titel: Die Pest in London
Autor: Daniel Defoe
Gelesen von: Helmut Hafner
Genre: , ,
Minuten: 403
ISBN13: 978-3-86352-264-3
Preis: 17,90 Euro

Inhalt: Daniel Defoe schildert in einer Mischung aus Roman und Augenzeugenbericht die große Pest zu London im Jahre 1664, eine der letzten großen Pestepidemien in Europa, der weit über 100.000 Londoner zum Opfer fielen. Bedrückend und mahnend angesichts der drohenden Gefahren moderner Seuchen.

Die perfiden Spiele der Narzissten

Titel: Die perfiden Spiele der Narzissten. Der nette Narzissmus-Doc klärt auf
Autor: Pablo Hagemeyer
Gelesen von: Thomas Darchinger
Erscheinungstermin: 05.11.2021
Genre: , , , , , ,
ISBN13: 978-3-86352-505-7
Preis: Eden Books

Inhalt: Der Narzissmus-Doc meldet sich zum Dienst! In »Gestatten, ich bin ein Arschloch.« hat er erklärt, wie Narzisst*innen ticken. Im zweiten Buch wird es konkret: Wie reagiert man, ohne sich selbst dabei kaputtzumachen? Anhand anschaulicher Beispiele entwirft Pablo Hagemeyer ein Panorama der perfiden Spiele von Narzisst*innen, die ihren Opfern das Leben schwer machen. Er schildert, wie sie sich in Liebesbeziehungen immer tiefer in die Seele fressen, um das Objekt der Begierde wehrlos zu machen. Auch im Job manipulieren sie gewieft ihr Gegenüber, um das eigene Ego zu stärken. Von der Aufschlüsselung dieser komplexen Spiele handelt das zweite Buch des netten Narzissten. Psychiater und bekennender Narzisst Pablo Hagemeyer bietet entnervten Opfern Aufklärung, Anleitung zur Gegenwehr und die Hoffnung auf Selbstbestimmung. Jedes Beispiel mündet in einer Analyse der Beziehungsmuster und in einer konkreten Handlungsanweisung für die Betroffenen. So wird ihnen das Handwerkszeug gereicht, um sowohl privat als auch beruflich konstruktiv mit ihren ganz persönlichen Narzisst*innen umzugehen. Denn zu einem Spiel gehören immer zwei Seiten ...

Eden Book

Europa schafft sich ab

Titel: Europa schafft sich ab. Wie die Werte der EU verraten werden und was wir dagegen tun können
Autor: Erik Marquardt
Gelesen von: Sebastian Dunkelberg
Erscheinungstermin: 20.07.2021
Genre: ,
Minuten: 426
ISBN13: 978-3-86352-295-7
Preis: Rowohlt

Inhalt: An den europäischen Außengrenzen werden vielfach Menschenrechte gebrochen. Geflüchtete werden ohne Zugang zu Asylverfahren zurückgewiesen, eingesperrt, auf dem Meer ausgesetzt und misshandelt. Erik Marquardt sitzt für die Grünen im EU-Parlament und war in den letzten Jahren immer wieder auf der Balkanroute, auf Lesbos und bei der Seenotrettung auf dem Mittelmeer. In seinem Buch macht er die Diskrepanz zwischen dem europäischen Bekenntnis zu Menschenrechten und -würde und der Wirklichkeit vor Ort deutlich. Marquardt zeigt, wie Europa wissentlich eigenes Recht bricht, Werte verrät und welche Folgen das für uns alle hat. Zugleich macht er deutlich, welche Veränderungsmöglichkeiten es gibt und wie jede*r einzelne aktiv werden kann.

Inhalt
1 Europas Verantwortung • 2 Einbruch der Wirklichkeit • 3 Der Preis der Flucht • 4 Hoffnung, Flucht, Vertreibung • 5 Die Not auf See und die Verhinderung der Rettung • 6 Das Schengenspiel • 7 Eskalation als Folge der Abschottung • 8 Pushbacks mit System • 9 Wie konnte es so weit kommen? • 10 Der Weg zu einer Lösung •
11 "Was kann ich selbst tun?" • 12 Fakten gegen Vorurteile

50 % der Verlagserlöse aus dem Hörbuch spendet Hierax Medien für humanitäre Arbeit zur Unterstützung von Menschen auf der Flucht.

Der holistische Mensch

Titel: Der holistische Mensch
Autor: Johannes Huber
Gelesen von: Christoph Hackenberg
Erscheinungstermin: 01.03.2019
Genre: ,
Minuten: 483
ISBN13: 978-3-86352-291-9
Preis: 14,90

Inhalt: Forschungen zeigen, dass Körper, Geist und Seele ein komplexes System bilden, das mit anderen komplexen Systemen kommuniziert. Es entsteht ein neues, ein holistisches Menschenbild. Der renommierte Arzt Prof. DDr. Johannes Huber erklärt auf Basis von Quantenphysik, Epigenetik und moderner Medizin einfach und leicht verständlich, warum wir mehr sind, als wir denken, warum Heilung aus anderen Quellen kommen kann, als wir bisher wussten, und warum es weder Schicksal noch Zufall gibt.

 

Zurück zum Respekt

Titel: Zurück zum Respekt
Autor: Franz Vranitzky • Peter Pelinka
Gelesen von: Thomas Jahn
Genre:
Minuten: 243
ISBN13: 978-3-86352-160-8
Preis: 14,90 Euro

Inhalt: Politik und Medien verlieren an Glaubwürdigkeit, die Demokratie ist angeschlagen, die guten Sitten verfallen, Familie und Kirche bieten kaum noch Halt und daran, dass die Zukunft besser wird, will niemand mehr richtig glauben. Wie konnte es so weit kommen? Und was kommt als nächstes? Franz Vranitzky ordnet das Chaos und zeigt anhand von Beispielen aus seiner Lebenserfahrung, warum wir gerade jetzt zu den Werten der Aufklärung wie Rationalität, Toleranz, Solidarität und Respekt zurückkehren sollten, und was sie in der Politik, im öffentlichen Diskurs sowie jedem Einzelnen bringen.

Vom Kriege

Titel: Vom Kriege
Autor: Carl von Clausewitz
Gelesen von: Thomas Gehringer
Genre: ,
Minuten: 315
ISBN13: 978-3-86352-348-0

Inhalt: „Vom Kriege“ ist ein Buch über Krieg und Militärstrategie des preußischen Generals Carl von Clausewitz (1780-1831). Hierin sind die meisten seiner größeren historischen und theoretischen Ideen enthalten. Es ist eine der wichtigsten Abhandlungen über politisch-militärische Analysen und Strategien, die jemals geschrieben wurden, und bleibt sowohl kontrovers als auch einflussreich für das strategische Denken.

Rettet die Demokratie!

Titel: Rettet die Demokratie!
Autor: Eine überfällige Streitschrift
Gelesen von: Dirk Neubauer
Erscheinungstermin: 21.04.2021
Genre: , ,
Minuten: 333
ISBN13: 9783863524647
Preis: Rowohlt

Inhalt:

Weckruf aus dem Osten: Wie unsere Demokratie noch zu retten ist.

Dies ist die Streitschrift zum Wahljahr: Dirk Neubauer, der Bürgermeister der sächsischen Stadt Augustusburg, will unser politisches System umbauen. Denn: Die Demokratie erreicht die Menschen nicht mehr. Das will Neubauer ändern. Sein Weg aus der Krise: das System vom Kopf auf die Füße stellen, die Hierarchie von Bund, Ländern, Kreisen und Kommunen radikal aufbrechen, die Rolle von Parteien hinterfragen und alles, was geht, vor Ort entscheiden - durch die direkte Beteiligung von Bürgern. Dass dies möglich ist, haben er und seine Stadt bewiesen.

Die Afghanistan Papers

Titel: Die Afghanistan Papers. Der Insider-Report über Geheimnisse, Lügen und 20 Jahre Krieg. Mit einem aktuellen Nachwort zum Rückzug aus Afghanistan
Autor: Craig Whitlock
Gelesen von: N. Gerdell
Erscheinungstermin: 18.05.2022
Genre: , , , , ,
Minuten: 693
ISBN13: 978-3-86352-540-8
Preis: Econ Verlag

Inhalt: Der Insider-Report über Geheimnisse, Lügen und 20 Jahre Krieg. Mit einem aktuellen Nachwort zum Rückzug aus Afghanistan

Dieses Buch wird die Erinnerung an den Krieg in Afghanistan für immer verändern. Die bahnbrechenden Enthüllungen des Washington Post-Reporters und dreimaligen Pulitzer-Preisfinalisten Craig Whitlock zeigen eindrücklich, wie drei aufeinanderfolgende Präsidenten – Bush, Obama, Trump – und ihre militärischen Befehlshaber die weltweite Öffentlichkeit konsequent über Amerikas längsten Kriegseinsatz belogen. 20 Jahre nach 9/11 offenbart sich die zweck- und planlose Mission, deren absehbares Scheitern viel zu lange bewusst verborgen wurde: Die Afghanistan Papers sind ein schockierender Bericht, der auch die Rückeroberung Afghanistans durch die Taliban vorwegnahm.

Craig Whitlock liefert Dokumente und eine längst überfällige Abrechnung über all das, was schiefgelaufen ist. Wie einst die Pentagon Papers die öffentliche Wahrnehmung des Vietnamkriegs veränderten, enthalten die Afghanistan Papers erschütternde Enthüllungen von mehr als 1.000 Personen, die wussten, dass die US-Regierung die Fakten vor Ort verzerrt darstellte und manchmal sogar erfand – von Führungskräften im Weißen Haus und Pentagon bis hin zu Ortskräften und Soldaten an der Front in Afghanistan. Sie geben offen zu, dass die Strategie der US-Regierung ein Desaster und es ein kolossaler Fehlschlag war, einen afghanischen Staat nach westlichen Standards aufbauen zu wollen. In seinem Nachwort für die deutsche Ausgabe geht Craig Whitlock auch auf die Rolle Deutschlands in diesem Drama ein. Wer dieses Buch gelesen hat, wird die Militärmission in Afghanistan mit anderen Augen sehen.