Erzählungen

Titel: Erzählungen
Autor: Conrad Ferdinand Meyer
Gelesen von: Hans Jochim Schmidt
Genre: , ,
Minuten: 1950
ISBN13: 978-3-86352-406-7
Preis: 32,90 Euro

Inhalt: Als Meister der erzählerischen Balladen konzentriert sich Meyer auf historische Schlüsselmomente aus der Renaissance, der Reformation und der Gegenreformation. Die meisten seiner Geschichten entspringen dem tieferen Konflikt zwischen Freiheit und Schicksal und kulminieren in einer dramatischen Krise, in der es das höhere Gesetz des Schicksals zu erfüllen gilt.

Inhalt: Plautus im Nonnenkloster • Die Hochzeit des Mönchs• Gustav Adolfs Page • Das Amulett • Der Schuss von der Kanzel • Das Leiden eines Knaben • Die Richterin • Der Heilige • Angela Borgia

 

Die Stadt ohne Juden

Titel: Die Stadt ohne Juden
Autor: Hugo Bettauer
Gelesen von: Monty Arnold
Genre: , ,
Minuten: 231
ISBN13: 978-3-86352-361-9
Preis: 10,- Euro

Inhalt: In der Geschichte ordnet ein fiktiver Politiker der Christlichsozialen Partei die Vertreibung aller Juden aus Wien an.

Bettauers berühmtester Roman ist eine Satire auf das zur Zeit seines Erscheinens 1922 hochaktuelle Thema Antisemitismus. „Die Stadt ohne Juden“ verkaufte sich im ersten Jahr 250.000 Mal und wurde zu einem der umstrittensten Werke Bettauers, welches ihm sowohl begeisterte Bewunderer, als auch erbitterte Feinde einbrachte. Nazi-Sympathisanten griffen Bettauer und sein Werk an und nannten ihn einen roten Dichter und Verderber der Jugend.

 

Der letzte Tag eines Verurteilten

Titel: Der letzte Tag eines Verurteilten
Autor: Victor Hugo
Gelesen von: Daniel Friedrich
Genre: , ,
Minuten: 138
ISBN13: 978-3-86352-412-8
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Ein Mann, der im Frankreich des 19. Jahrhunderts durch die Guillotine zum Tode verurteilt wurde, schreibt seine Gedanken, Gefühle und Ängste auf, während er auf seine Hinrichtung wartet. Er verrät weder seinen Namen noch seine Tat, obwohl er vage andeutet, dass er jemanden getötet hat; nur ein namenloses, gesichtsloses, bedeutungsloses Opfer.

Der Leinwandmesser

Titel: Der Leinwandmesser
Autor: Lew N. Tolstoi
Gelesen von: Achim Höppner
Genre: , , ,
Minuten: 115
ISBN13: 978-3-86352-380-0
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Tolstoi zeigt in dieser Geschichte aus der Perspektive eines weisen Pferdes, dass die menschliche Welt voller Lüge und Heuchelei is: „Die Worte ‚mein Pferd‘ bezogen sich auf mich, ein lebendes Pferd. Dies erschien mir so fremd wie die Worte ‚mein Land‘, ‚meine Luft‘, ‚mein Wasser‘. Da sind die Worte ‚mein‘ und ‚dein‘, die sie auf verschiedene Dinge, Kreaturen, Objekte und sogar auf Land, Menschen und Pferde anwenden. Aber derjenige, der über die meisten Dinge 'mein' sagen kann, ist nach den Regeln, die sie untereinander vereinbart haben, derjenige, den sie für den glücklichsten halten.“

Der Trotzkopf

Titel: Der Trotzkopf
Autor: Emmy von Rhoden
Gelesen von: Laura Angermann
Genre: , ,
Minuten: 1102
ISBN13: 978-3-86352-407-4
Preis: 17,90 Euro

Inhalt: Ilse Macket ist 15 Jahre alt und lebt auf dem pommerschen Landgut Moosdorf. Ihre Mutter starb kurz nach der Geburt, aber ihr gutmütiger Vater kümmert sich gut um sie. Ilse wächst sehr frei auf, benimmt sich eher wie ein Junge und schikaniert ihre Gouvernante. Als der Vater ein zweites Mal heiratet und die Stiefmutter ins Haus zieht benimmt sich Ilse immer schlimmer. Sie soll daher zur Erziehung in ein Internat geschickt werden.

Der Augenzeuge. Eine fiktionale Autobiografie

Titel: Der Augenzeuge. Eine fiktionale Autobiografie
Autor: Ernst Weiß
Gelesen von: Jan Koester
Genre: , , ,
Minuten: 609
ISBN13: 978-3-86352-362-6
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Ernst Weiß erzählt die fiktionale Lebensgeschichte eines katholischen Arztes.

Während des 1. Weltkrieges trifft der Arzt im Feldlazarett auf den jungen Gefreiten A.H. Eine schicksalsvolle Begegnung. Nachdem der Arzt den Gefreiten von einer hysterischen Blindheit heilt, verfolgt er dessen Aufstieg vom einfachen Soldaten zum Führer der Deutschen. Sein Wissen über die Krankheit macht ihn für A.H. gefährlich. Er wird verhaftet, in ein KZ inhaftiert und gefoltert. Nach der Herausgabe der Krankenakte von A.H. wird er freigelassen und muss Deutschland verlassen. Der Arzt emigriert nach Spanien und kämpft von dort aus gegen den Faschismus.

Der Glöckner von Notre-Dame

Titel: Der Glöckner von Notre-Dame
Autor: Victor Hugo
Gelesen von: Stefan Bergmann
Genre: , ,
Minuten: 1496
ISBN13: 978-3-86352-411-1
Preis: 22,90 Euro

Inhalt: Im Paris des 15. Jahrhunderts tanzt ein junges Zigeunermädchen namens Esmeralda auf dem Platz vor der Kathedrale Notre Dame. Seine Schönheit fasziniert den Erzdiakon Claudio Frollo. Frollo, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner obsessiven Begierde nach Esmeralda und seinen kirchlichen Pflichten, befiehlt Quasimodo, sie zu entführen.

 

Der Tod des Iwan Iljitsch

Titel: Der Tod des Iwan Iljitsch
Autor: Lew N. Tolstoi
Gelesen von: Thomas Gehringer
Genre: , , ,
Minuten: 145
ISBN13: 978-3-86352-382-4
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Iwan Iljitsch lebt ein einfaches Leben. Wie jeder, den er kennt, verbringt er sein Leben damit, die soziale Leiter zu erklimmen. Durch harte Arbeit wird er zum Richter ernannt. Als er eines Tages zuhause Vorhänge aufhängt, fällt er unglücklich und verletzt sich. Bald ist der Schmerz so stark, dass er gezwungen ist, den Rest seiner Tage im Bett zu verbringen. Hier wird er mit seiner Sterblichkeit konfrontiert. Während des langen und schmerzhaften Prozesses des Sterbens bleibt Ivan bei dem Gedanken, dass er sein Leiden nicht verdient hat, weil er richtig gelebt hat. Ivan beginnt sich zu fragen, ob er tatsächlich ein gutes Leben geführt hat.

Flug in den Weltraum

Titel: Flug in den Weltraum
Autor: Hans Dominik
Gelesen von: Stefan Bergmann
Genre: , ,
Minuten: 643
ISBN13: 978-3-86352-368-8
Preis: 10,- Euro

Inhalt: „Zum Teufel, wo stammt der verdammte Brocken her?“ murmelte Jones vor sich hin. Professor O'Neils hatte seine Folgerungen logisch aufgebaut und war mit seinen Vermutungen auch ziemlich dicht an die Wahrheit herangekommen. Nur darin war ihm ein Irrtum unterlaufen, dass er an eine Explosion in der Nähe von Washington dachte. Aber freilich war es dem Brocken, der da harmlos und unscheinbar vor ihm auf dem Tisch lag, ja auch nicht anzusehen, dass er bereits einen Flug von viertausend Meilen hinter sich hatte, als er in den Vernon Hills eine Konservenbüchse und einen Teller zerschlug. Es sollten noch Wochen vergehen, bevor Professor O'Neils die richtige Fährte fand.

Der begrabene Leuchter

Titel: Der begrabene Leuchter
Autor: Stefan Zweig
Gelesen von: Matthias Hinz
Genre: , , ,
ISBN13: 978-3-86352-357-2
Preis: 10,- Euro

Inhalt: „Den Leuchter, die Menorah. Ich hatte sie verborgen, als die Barbaren kamen. Mit Absicht ließ ich die anderen Heiligtümer in der Schatzkammer, den Tisch mit den Schaubroten und die silbernen Trompeten und den Aronstab und die Weihrauch spendenden Gefäße, denn zu viele im Gesinde wussten von unseren Schätzen, als dass ich alles hätte bergen können. Nur eines wollte ich retten von den Geräten des Tempels, den Leuchter Mosis, den Leuchter aus Schelomos Haus: die Menorah.“

Der begrabene Leuchter ist eine legendenhafte Novelle, in der Zweig die Odyssee der Menora von Rom über Konstantinopel nach Jerusalem erzählt.