Das Bildnis des Dorian Grey

Titel: Das Bildnis des Dorian Grey
Autor: Oscar Wilde
Genre: , ,
Minuten: 468
ISBN13: 978-3-86352-333-6
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Der Künstler Basil Hallward malt ein Porträt des jungen und schönen Dorian Gray. Dorian Gray bewundert sein Abbild und wünscht sich, dass das Porträt an seiner Stelle altern soll, so dass er für immer jung aussehen kann.

.„Das Bildnis von Dorian Gray“ gilt als eines der letzten klassischen Werke des gotischen Horrorromans mit einem starken faustischen Thema.

Der Wind in den Weiden

Titel: Der Wind in den Weiden
Autor: Kenneth Grahame
Gelesen von: Monty Arnold
Genre: , , ,
Minuten: 306
ISBN13: 978-3-86352-399-2
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Der Wind in den Weiden ist ein Klassiker der englischsprachigen Kinderliteratur, der 1908 erstmalig veröffentlicht wurde. Der Roman erzählt die Geschichte eines Maulwurfs, einer  Wasserratte, einem Kröterich und einem Dachs.

 

Das Dekameron

Titel: Das Dekameron
Autor: Giovanni Boccacio
Gelesen von: Thomas Gehringer
Genre: ,
Minuten: 606
ISBN13: 978-3-86352-124-0
Preis: 14,90 Euro

Inhalt: Boccacios große stilbildende Novellensammlung sind auch noch nach 700 Jahren ein Hörgenuss.

 

 

Dracula

Titel: Dracula
Autor: Bram Stoker
Gelesen von: Markus Pol
Genre: , , ,
Minuten: 984
ISBN13: 978-3-86352-401-2
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Ende des 19. Jahrhunderts reist Jonathan Harker von London nach Transsilvanien. Der Kanzleiangestellte soll dort Graf Dracula bei dem Kauf eines Grundstücks in London beraten. Während seines Aufenthaltes im gräflichen Schloss bemerkt Harker unheimliche Dinge. Aus Angst davor, dass ihn Dracula töten will, flieht er zurück nach London. Aber Monate später erscheint Dracula in der Stadt und setzt sein unheilvolles Treiben fort. Mit Professor von Helsing steht ihm hier aber ein ebenbürtiger Gegner gegenüber.

Frankenstein

Titel: Frankenstein
Autor: Mary Shelly
Gelesen von: Markus Pol
Genre: , , ,
Minuten: 465
ISBN13: 978-3-86352-402-9
Preis: 10,- Euro

Inhalt: Die Erschaffung eines künstlichen Menschen ist das Ziel von Viktor Frankenstein. Unbeirrt von moralischen Bedenken setzt er seine Tat um und muss mit großem Schrecken erkennen, dass seine geschaffene Kreatur ein fühlendes Wesen ist.