Italienische Reise

Titel: Italienische Reise
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Gelesen von: Karlheinz Gabor
Genre: , ,
Minuten: 1197
ISBN13: 978-3-86352-092-2
Preis: 24,90 Euro

Inhalt: Von September 1786 bis Mai 1788 besuchte Goethe Italien. In seinem Reisebericht erzählt er hiervon ausführlich.  Es sind die schwärmerischen Beschreibungen von Ortschaften und kleinen Nachdenklichkeiten, die diese Tagebuchaufzeichnungen auch heute – über zweihundert Jahre später – immer noch so reizvoll machen.

Die Leiden des jungen Werther

Titel: Die Leiden des jungen Werther
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Gelesen von: Karlheinz Gabor
Genre: ,
Minuten: 274
ISBN13: 978-3-86352-223-0

Inhalt: Werther, ein intelligenter, hochsensibler, schwärmerischer junger Mann, verliebt sich in Lotte, die zumindest seine Begeisterung über Natur und Liebe, seine empfindsame Gefühlssprache erwidert. Als ihr Verlobter, der brave Albert, von einer Reise heimkehrt, schließt man Freundschaft, doch Werthers Eifersucht wird, wie seine Briefe verraten, immer drängender.

Wilhelm Meisters Lehrjahre

Titel: Wilhelm Meisters Lehrjahre
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Gelesen von: Karlheinz Gabor
Genre: ,
Minuten: 1444
ISBN13: 978-3-86352-226-1

Inhalt: „Mich selbst, ganz wie ich da bin, auszubilden, das war dunkel von Jugend auf mein Wunsch und meine Absicht“, gesteht Wilhelm in einem Brief seinem Schwager Werner. Ziel Wilhelms ist es, durch mannigfaltige Bemühungen und „schöpferische Kraft“ – auf dem geistigen und auch auf dem sozialen Sektor – Ordnung aus Unordnung zu erreichen.

Das Märchen und andere Erzählungen

Titel: Das Märchen und andere Erzählungen
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Gelesen von: Karlheinz Gabor
Genre: ,
Minuten: 454
ISBN13: 978-3-86352-224-7

Inhalt: Die Kunstmärchen „Der neue Paris“, „Die neue Melusine“, „Das Märchen“ verfasste Goethe  als selbstständige Dichtungen. Geheimnisvoll und reich an Symbolik bringen sie die existenziellen Fragen zum Ausdruck, die den großen Dichter bewegten. Zusätzlich enthält die CD auch „Die wunderlichen Nachbarskinder“.

Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Teil 1

Titel: Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Teil 1
Autor: Johann Peter Eckermann
Gelesen von: Hans Jochim Schmidt
Genre: , ,
Minuten: 600
ISBN13: 978-3-86352-325-1
Preis: 17,90 Euro

Inhalt: Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens

 

„Ich halte dafür, dass diese Gespräche für Leben, Kunst und Wissenschaft nicht allein manche Aufklärung und manche unschätzbare Lehre enthalten, sondern dass diese unmittelbaren Skizzen nach dem Leben auch ganz besonders dazu beitragen werden, das Bild zu vollenden, was man von Goethe aus seinen mannigfaltigen Werken bereits in sich tragen mag.

Weit entfernt aber bin ich auch wiederum, zu glauben, dass hiermit nun der ganze innere Goethe gezeichnet sei. Man kann diesen außerordentlichen Geist und Menschen mit Recht einem vielseitigen Diamanten vergleichen, der nach jeder Richtung hin eine andere Farbe spiegelt. Und wie er nun in verschiedenen Verhältnissen und zu verschiedenen Personen ein anderer war, so kann ich auch in meinem Falle nur in ganz bescheidenem Sinne sagen: dies ist mein Goethe.“ (Vorrede Eckermann)

„Das beste deutsche Buch, das es gibt.“ (Friedrich Nietzsche über Eckermanns Werk)

 

Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Teil 2

Titel: Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Teil 2
Autor: Johann Peter Eckermann
Gelesen von: Hans Jochim Schmidt
Genre: , ,
Minuten: 600
ISBN13: 978-3-86352-326-8
Preis: 17,90 Euro

Inhalt: „Ich halte dafür, dass diese Gespräche für Leben, Kunst und Wissenschaft nicht allein manche Aufklärung und manche unschätzbare Lehre enthalten, sondern dass diese unmittelbaren Skizzen nach dem Leben auch ganz besonders dazu beitragen werden, das Bild zu vollenden, was man von Goethe aus seinen mannigfaltigen Werken bereits in sich tragen mag.

Weit entfernt aber bin ich auch wiederum, zu glauben, dass hiermit nun der ganze innere Goethe gezeichnet sei. Man kann diesen außerordentlichen Geist und Menschen mit Recht einem vielseitigen Diamanten vergleichen, der nach jeder Richtung hin eine andere Farbe spiegelt. Und wie er nun in verschiedenen Verhältnissen und zu verschiedenen Personen ein anderer war, so kann ich auch in meinem Falle nur in ganz bescheidenem Sinne sagen: dies ist mein Goethe.“ (Vorrede Eckermann)

„Das beste deutsche Buch, das es gibt.“ (Friedrich Nietzsche über Eckermanns Werk)